Ein Lächeln im Liebefeld

23. Jan 2021

Am 2. März 2020 erfolgte der Baustart des neuen Quartiers flo&fleur im Liebefeld. Bis 2026 entstehen 278 neue Wohnungen und rund 900m2 Gewerbefläche in sechs Gebäuden. So vorzeigbar wie der Hergang des Projekts ist auch dessen Vision – eine zukunftsweisende Siedlung mit eigenständigem Charakter.


Sozialverträglich und nachhaltig
Das neue Quartier flo&fleur steht von Beginn weg unter einem guten Stern: Von der Planung über den Studienauftrag und die Abstimmung bis hin zum Baustart verlief der gesamte Prozess reibungslos. Mitten im Liebefeld, zwischen Thomasweg und Stationsstrasse, werden in drei Etappen sechs Gebäude mit 278 neuen Wohnungen sowie rund 900m2 Gewerbefläche erbaut. Die Etappierung ermöglicht es, bei Bedarf innerhalb der Siedlung umzuziehen – dem Anliegen an einen sozialverträglichen Bauprozess wird dadurch bestmöglich Rechnung getragen. Photovoltaik-Anlagen auf allen Dächern sorgen ausserdem für eine erneuerbare Energieproduktion.

Sympathisch und urban
Die erste Bauetappe wird voraussichtlich im Sommer 2022 abgeschlossen. Ab da zieht nach und nach das Leben ein: Künftig kommen hier Generationen zusammen, sorgen interessante Gewerbelokale für urbanes Flair und vielfältige Innenhöfe laden zum Verweilen ein. Der quartiereigene Schulraum, der Sulgenbach, der Liebefeld-Park in unmittelbarer Nähe und beste Verbindungen zum Bahnhof Bern sorgen dafür, dass es dem Alltag im neuen Quartier an nichts fehlt. Kurz: Das flo&fleur ist ein durchwegs sympathischer Fleck Erde!